Auf DVD: Im Dunkeln

Im Dunkeln ist ein 15minütiger Kurzfilm von Johannes Grebert, der letztes Jahr auf dem Fantasy Filmfest lief und jetzt beim Label Kurts Filme auf DVD erschienen ist. Erzählt wird von zwei Paaren, die ein Feuerwehrfest besucht haben und nun auf einer einsamen Landstraße nach Hause fahren. Dabei geschieht ein Unfall – die Gruppe befindet sich plötzlich in einer Extremsituation, auf die sie zu reagieren hat.

Der Film beginnt wie eine Satire auf spießiges Provinzleben (Christoph Maria Herbst als neurotischer Außendienstler, der sich im Auto tierisch darüber aufregt, dass seine Frau den CD-Vorrat für eine Fahrt „nach IKEA“ ausgetauscht hat), wird aber nach dem Unfall schnell zu einem abgründigen und recht bösen Thriller.

Die Geschichte ist professionell gespielt, atmosphärisch inszeniert und hat einige Überraschungsmomente – ein gelungener Miniaturthriller. Allerdings ist sie auch nicht sooo spektakulär oder ungewöhnlich, dass man sie zwingend als einzelne DVD kaufen müsste. Eine Veröffentlichung auf einer Compilation (z.B. die „Shocking Shorts“ des Digitalsenders 13th Street, der hier auch coproduziert hat) hätte es auch getan. Da zieht natürlich der bekannte Name von Christoph M. Herbst („Stromberg“), der hier einmal zeigen darf, dass er nicht nur Comedy kann. Immerhin ist die DVD nicht teuer und mit Audiokommentar, Interview und Storyboard-Vergleich recht opulent ausgestattet.

Kein Muss, aber für Thriller-Fans durchaus empfehlenswert.