Razzie Awards

2005: a very bad year for movies…
but a berry good year for The RAZZIES ®!

Was wäre die „Award Season“ ohne die Goldene Himbeere? Auch für diesen schönen (Anti-) Preis wurden letzte Woche die Nominierten bekannt gegeben (und vor lauter Oscar-Bohei ging das mal wieder total unter, ich wurde erst von Anke drauf gestoßen). Nach eigenen Angaben tat sich die Jury schwer, ihre Liste pro Kategorie auf nur fünf Nennungen zu beschränken. Am schönsten sind die Nominierungen für das schlimmste Leinwand-Paar:

  • Will Ferrell & Nicole Kidman (Bewitched)
  • Jamie Kennedy & ANYBODY Stuck Sharing the Screen with Him (Son of the Mask)
  • Jenny McCarthy & ANYONE Dumb Enough to Befriend or Date Her (Dirty Love)
  • Rob Schneider & His Diapers (Deuce Bigalow: European Gigolo)
  • Jessica Simpson & Her “Daisy Dukes” (The Dukes of Hazzard)

und die für die neue Kategorie „Most Tiresome Tabloid Targets“ (Wie übersetzt man das denn elegant ins deutsche?):

  • Tom Cruise & His Anti-Psychiatry Rant
  • Tom Cruise, Katie Holmes, Oprah Winfrey’s Couch, The Eiffel Tower & “Tom’s Baby”
  • Paris Hilton and…Who-EVER!
  • Mr. & Mrs. Britney, Their Baby & Their Camcorder
  • The Simpsons: Ashlee, Jessica & Nick

Im Gegensatz zu den Oscars sind fast alle der nominierten Filme bereits in Deutschland gelaufen (Ausnahme: Dirty Love mit den Baywatch-Babes Carmen Electra und Jenny McCarthy). Was das über die Qualität des hiesigen Kinomarktes aussagt, denkt ihr euch bitte selber.

Gibt es eigentlich auch einen No-Prize für mies gestaltete Websites? Dann würde ich razzies.com vorschlagen.