Leichte Blogmüdigkeit?

Eine Woche frei, viel Freizeit und so. Beste Voraussetzungen eigentlich, um ordentlich zu bloggen, um gute Gedanken und gute Links zu sammeln. Und was passiert? Fast nichts, zumindest hier im Blog. Stattdessen: Draußen ist Frühling, ich bin viel zu beschäftigt mit dem echten Leben, auf einmal gibt es so viele Sachen, die interessanter und wichtiger sind.

Anscheinend brauche ich das Ventil, das das Geblogge für mich in erster Linie ist, in den „normalen“ Arbeits-Alltags-Wochen viel notwendiger als im Urlaub. Beruhigend, finde ich. Andersherum wär’s bedenklicher.

 

4 Gedanken zu „Leichte Blogmüdigkeit?

  1. Ja, so geht es mir auch immer. Egal ob es im Jahre 2006 oder 2007 so war. Heuer wiederholte sich das gleiche Spiel wieder. Leider.

Kommentare sind geschlossen.