Lichtspielreklame: April 1976

Diesmal mit Erich von Däniken, Hitler, Kung-Fu-Trash aus Hongkong, einem Zeichentrick-Tarzan und Bud Spencer.

***

Botschaft der Götter
Für Trashfans düfte die US-Version hier sicherlich noch sehenswerter sein. Die ist nämlich featuring William Shatner als Gastgeber und Erzähler. Das erinnert mich etwas an das große Gelächter, in das ich jedesmal ausbrechen musste, wenn direkt nach Six Feet Under die Sendung PSI Factor mit den Worten „Halloooo, ich bin Dan Aykroyd“ begann…(Aufs Bild klicken für größere Version)
(IMDB)

***

Frühling für Hitler

Das ist Mel Brooks‘ Original von 1975. Das Remake läuft grade als The Producers in den deutschen Kinos.
(IMDB)

***

Halleluja Amigo

Besser bekannt unter dem Titel Der Dicke in Mexiko. Bud Spencer muss da echt eine Wandlung durchgemacht haben. Damals war er noch „der Kleine“, später dann nur noch „der Dicke“.
(IMDB)

***

Frankensteins Kung-Fu-Monster

Hierzu empfehle ich die schöne Rezension der Trashzombies.
(Filmdienst — wer den IMDB-Eintrag zum Film findet, dem geb ich einen aus)

***

Tarzoon - Schande des Dschungels
Der Film stammt aus Belgien. In den USA kümmerte sich das Team von Saturday Night Live, inklusive John Belushi und Bill Murray um die Synchronisation.
(IMDB)

***

Werbung, wie sie sein soll:

Die Liebesmuschel

(IMDB)

 

3 Gedanken zu „Lichtspielreklame: April 1976

  1. Hmmm, ob das wirklich der gleiche Film ist? Falls die Angaben beim Kabel-1-Filmlexikon (die vom Filmdienst stammen, und mit denen bei Trashzombies übereinstimmen) richtig sind, dann widerspricht sich der IMDB-Eintrag in allen Bereichen. Da stimmen weder Originaltitel noch Regisseur, Drehbuchautor, Darsteller überein. Und die Plot-Synopsis auch nicht so recht. Ich zweifle noch, aber wenn du wirklich recht hast, dann steht dir das Bier zu. Ehrensache.

Kommentare sind geschlossen.