Lichtspielreklame: April 1986

Those were the days: Als Billie Ocean und John Parr mit ihren Filmsongs ganz groß waren…

***

Auf der Jagd nach dem Juwel vom Nil
Auch hier wird wieder hemmungslos gereimt. An den Filmsong kann ich mich noch ganz gut erinnern. (Aufs Bild klicken für größere Version)
(IMDB)

***

Das gilt auch für die Titelmusik von dem hier:
St. Elmo's Fire
Der Song stammt vom heute völlig vergessenen John Parr und ist mir immer noch im Ohr.
(IMDB)

***

9 1/2 Wochen
Und auch dieser Film hatte seinen passenden Singlehit. Joe Cocker konnte seinen Hut auflassen.
(IMDB)

***

Coca Cola Kid

„Die Firma Coca-Cola hat diesen Film in keiner Weise genehmigt, unterstützt oder befürwortet.“ (Aufs Bild klicken für größere Version)
(IMDB)

***

Remo - Unbewaffnet und gefährlich
Unbewaffnet und gefährlich, soso. Mir völlig unbekannt, dieser Herr. (Aufs Bild klicken für größere Version)
(IMDB)

 

2 Gedanken zu „Lichtspielreklame: April 1986

  1. Ja, an die Filmsongs der ersten erinnere ich mich auch gerne. Remo, Remo, hmm…
    Coca Cola Kid – keine Ahnung. Nie gesehen. Vermutlich auch nicht erwähnenswert.
    Ad Astra

  2. Remo habe ich neulich nochmal geschaut. Sollte damals eine Bond Konkurrent werden, die Serie wurde mangels Zuschauern allerdings schon nach dem ersten Film eingestellt. Ist ein sehr amüsanter Actionfilm über einen Polizisten, der für tot gehalten wird, nur um Spezialagenten ausgebildet zu werden. Und das von einem arroganten koreanischen Kampfkunstmeister. Das Tollste ist, daß er lernt, Kugeln auszuweichen.

    Coca Cola Kid habe ich den 80ern auf VHS gesehen. Soweit ich mich erinnere war der auch nicht schlecht. Eric Roberts heißt nicht unbedingt immer mieser B-Movie und Greta Scacchi ist immer eine Augenweide.

Kommentare sind geschlossen.