Stolzplatz Heroes

Ein Quell der Freude ist das kleine Begleitheftchen Destination Germany, das die FIFA bzw. das WM-OK den Ticketinhabern mit in die Post gelegt hat. In vier Sprachen gibt es darin Infos wür WM-Reisende.

Am schönsten ist die Checkliste zum Ankreuzen, mit Dingen, die man auf jeden Fall einpacken sollte auf dem Weg nach Deutschland. Die Tickets natürlich, Ausweis, Reiseführer, Sonnencreme, aber auch die MasterCard (offizieller Sponsor), und: „National pride“. Den darf man auf keinen Fall vergessen, aber warum habt ihr den denn ganz hinten hingeschrieben, an die letzte Stelle, noch hinter „Sunscreen“? Mensch FIFA, so ne Flasche Sonnenmilch gibt’s in Deutschland an jeder Ecke, die kann man schnell mal nachkaufen, wenn man die vergessen hat. Aber Nationalstolz? Mist, den hab ich zuhause vergessen, wo krieg ich jetzt auf die schnelle einen Ersatznationalstolz her? Und wenn ich ihn dann dabeihabe, was mach ich dann damit? Soll ich bei Tunesien gegen Saudi-Arabien ein Schwarz-Rot-Gold-Käppi tragen und „Schlaaand“ brüllen? Mach ich doch gerne!

 

Ein Gedanke zu „Stolzplatz Heroes

  1. Ladies and Gentlemen of the class of ’97: Wear sunscreen. If I could offer you only one tip for the future, sunscreen would be it.

    Baz Luhrmann hält Sonnenmilch für wichtiger als Nationalstolz.

Kommentare sind geschlossen.