Bad news are good news

Sarah Kuttners Show auf MTV wird abgesetzt. Ich mag diese Dame und ihre charmant-verquere Art, Fernsehen zu machen, sehr, und deshalb ist das für mich eine gute Nachricht. Ich kann nämlich seit ca. einem Jahr weder Viva noch MTV empfangen (mehr dazu in ein paar Tagen) und so kann ich der Nachricht gleich mehrfach positives abgewinnen:

  • Der letzte Grund, MTViva zu vermissen, ist weg
  • Alles Misstrauen gegenüber MTViva wird mal wieder aufs Schönste bestätigt. Sie haben uns Viva Zwei genommen, sie haben Charlotte gekickt und alle halbwegs interessanten Formate versenkt. Was macht eigentlich Kavka?
  • Es gibt berechtigte Hoffnung, Frau Kuttner demnächst in einem vernünftigeren Sender wieder zu sehen. Und dann kann ich auch wieder mitgucken. Zum Beispiel schon am Donnerstag in der hr-Late-Longe.

 

2 Gedanken zu „Bad news are good news

  1. Kavka – den ich original noch nie leiden konnte ;-) – führt seit einiger Zeit auf dem Berliner/Brandenburger Jugendradiosender Fritz eine Art Radio-Kolumne, die sich mit entscheidenden Meilensteinen der Pop- und Rockgeschichte befasst. Das sind täglich kleine, vorproduzierte Zwei- bis Dreiminüter, in denen eine wichtige Band, eine wichtige Bewegung, ein wichtiges Phänomen meist recht kundig vorgestellt wird.

    Kann man sich auch gezielt auf der Website des Senders anhören (unter „Audios“).

    Grüße
    Thomas

Kommentare sind geschlossen.