Le Mag

Comicgate-Magazin Numero Uno

Da liegt es, druckfrisch und duftend: Das Comicgate-Magazin. Comicgate gab es bisher „nur“ online, als Internet-Fanzine über und mit Comics, das seit sechs Jahren lange und kurze Artikel, Besprechungen, Interviews, Kolumnen, Strips und Cartoons ins Netz stellt. Seit 2003 mische ich auch dort mit, nun haben wir uns einen kleinen Traum erfüllt und ein „richtiges“ Heft zum Blättern auf die Beine gestellt.

Ich würde mich riesig freuen, wenn einige Leser dieses Blogs — auch wenn sie keine Extrem-Comicfans sind — ein gutes Werk tun und dieses schöne Magazin kaufen würden. 80 Seiten, teilweise farbig, DIN A 5, gutes Papier. Da sind 5 Euro okay, finden wir.

Aus dem Inhalt:

  • Meine Wenigkeit hat Dirk Rehm interviewt, den Gründer und Chef des rundum guten Comicverlags Reprodukt
  • und ich gebe einen Überblick über die wichtigsten Preise und Auszeichnungen für Comics
  • Björn vom Agitpopblog schrieb einen Artikel über die letzten 20 Jahre im US-Comicmarkt
  • Frauke interviewt den Cartoon- und Comiczeichner Ralph Ruthe
  • Christopher porträtiert Lewis Trondheim, einen großartigen Comicmacher aus Frankreich
  • Es gibt ein Interview mit Josef Rother, der demnächst mit Eckart Breitschuh die Serie Argstein startet
  • Alle zusammen empfehlen wir eine Stange aktueller Comicserien, die wir toll finden
  • Dazu 35 Seiten mit Comic-Kurzgeschichten, und zwar von diesen Damen und Herren: Tony Moore, Anna-Maria Jung & Johnny Speer, Jürgen Wurst, Arnd Böhm (der auch das Cover gezeichnet hat), Michael Vogt, Lapinot, Beni Merk & Cassandra, Marco Eichler und Thomas Schreurs.

Weitere Infos, Leseproben, Bestell- und Einkaufsmöglichkeiten stehen hier. Ende des Werbeblocks.

 

3 Gedanken zu „Le Mag

Kommentare sind geschlossen.