König Kunde tut kund

Es ist meist langweilig, oft grausam, aber gelegentlich dann auch wieder sehr komisch, die Leserrezensionen bei Amazon zu studieren. Hier einige Beispiele rund um Süskinds Das Parfum:

Zur Interpretationshilfe Deutsch schreibt eine Leserin:

es war wirklich dringend nötig für dieses Buch eine Interpretationshilfe zuschreiben, denn was sollen sonst die normalen Schüler machen, die keine Interpretationsmöglichkeiten (außer das dieses Buch bescheuert ist)sehen.
Einfach toll

Zum 3,40 Euro teuren Reclam-Bändchen Das Parfum. Erläuterungen und Dokumente schreibt einer:

Da ich in der Schule das Buch „Das Parfum“ von Patrick Süskind lesen wollen, wollte ich dieses bei Amazon bestellen. Bei meiner Suche fand ich diese Exenmplar, welches mir sehr günstig erschien. Erst als es da war, bemerkte ich, dass es nur eine Interpretationshilfe ist. Dies ist aus der Artikelbeschreibung nicht richtig hervorgegangen.

Deutschlehrer der Nation, lest ihr mit?

Der hier landete versehentlich ebenfalls bei den Erläuterungen (Achtung, Spoiler):

Das Ende hat mich nicht sehr angesprochen, da der ganze Spuk einfach so ein Ende haben soll, weil sie ihn AUFFRESSEN! Jedoch hat mich in der letzten Zeit kein derartiges Buch so gefesselt wie dieses. Deswegen 4 Sterne.

Und dann gibt es noch über 400 Kundenrezensionen zum Roman selbst. Am meisten Spaß machen wie immer die Verrisse:

Ich empfehle dieses Buch nicht weiter. Sicherlich gibt es Leser der ihr Interesse geweckt wird.

Die Mordtaten kommen entsprechend zu kurz. Hier hätte ich mehr erwartet. Der teilweise rohe Sprachstil hätte hier wesentlich mehr Interpretationsspielraum für wirklich erschreckende und harte Morddarstellungen gegeben. Um es klar zu sagen: Der Untertitel hatte mir ein brutaleres Buch versprochen.

Also das nennt man Krimi? Ich verstehe es nicht! Nach den ersten 20 Seiten bin fast eingeschlafen und ich hatte auch keine Ahnung wieso ich es weiterlesen sollte (außer das wir es wegen der Schule lesen mussten) Über 200 Seiten lang passiert überhaupt nchts besonderes. Es wird das Leben von Grenouille beschrieben und man weiss nicht um was es überhaupt geht. Wen interessiert es schon, wie er lebt und das er zum Beispiel 7 Jahre in einer Höhle versauert?. Dann kauf ich mir eine Biografie von jemanden, aber doch keinen „Krimi“.

Als ich das Buch las, war ich schon auch gebannt, es liest sich flüssig, tropft nur so raus, manchmal ist es auch ziemlich brühig.

Aber nicht so brühig wie diese ganzen Kundenrezensionen. Bei isabo übrigens gibt’s eine sehr hübsche Liste von Punkten, die beim Schreiben von Kundenrezis unbedingt zu beachten sind.

 

3 Gedanken zu „König Kunde tut kund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.