Trailerschau für Filmstarts vom 21.9.

Nennt mich ruhig Kunstbanause. Diese Woche starten etliche anspruchsvolle, nicht uninteressante Filme über spannende und wichtige Themen. Aber so richtig reizen tun mich die alle nicht, und landen deshalb alle in der Rubrik „Vielleicht mal im Fernsehen“.

Im Kino sehen:
Brick: Eine Art Highschool-Mystery-Thriller oder sowas. Ich hab noch nicht recht kapiert, worum’s in dem Film geht, aber der Trailer macht richtig Appetit auf mehr. Sehen will!

Auf die DVD warten:
Crank: Wenn der Film das Tempo und den Style hält, den der Trailer verspricht, könnte das ein sehr unterhaltsamer Äkschnfüm werden. Der Plot klingt schonmal so richtig schön bescheuert. Wie Speed, nur mit Mensch statt Bus. Ja, echt! Aber muss es wirklich sein, dass solche Filme immer noch von abgenudelten Fatboy-Slim-Sounds untermalt werden?

Vielleicht mal im Fernsehen:
Vers le Sud (In den Süden): (Weiblicher) Sextourismus in Haiti. Mit der immertollen Charlotte Rampling.

Candy: Australische Bestsellerverfilmung, ein Heroin- und Liebesdrama mit Heath Ledger. Nicht grade mein Lieblingsgenre.

The Road to Guantánamo: Winterbottom rekonstruiert den Fall der Tipton Three, bewusst einseitig polemisch und voreingenommen.

Der Kick: Auf formal sehr ungewöhnliche, experimentelle Art wird hier vom Mordfall von Potzlow erzählt: eine dunkle Theaterbühne und zwei Schauspieler in wechselnden Rollen.

Der unbekannte Soldat: Ein Nachschlag zur Wehrmachtsausstellung. Engagierte Doku über die Ausstellung und die Reaktionen, die sie auslöste, aber auch über die Verbrechen der Wehrmacht selbst.

Gambit: Schweizer Doku über den Seveso-Giftunfall.

Muss nicht sein:
You, Me and Dupree (Ich, Du und der Andere): Klasse Besetzung, bescheuerter Film. Ich will Owen Wilson ja wirklich gerne mögen, aber muss der immer wieder in so Doofiekomödien mitspielen?

Oh, wie schön ist Panama: Oh wie niedlich. Ich bin zu alt für sowas, aber das ist sicher ein netter Film. Riesenidee: Den Bär spricht Dietmar Bär! Schlechte Idee: Den Tiger spricht Til Schweiger.

Swinger Club: Junge, wohlhabende Menschen labern über ihre Alltags- und Beziehungsprobleme, abgefilmt mit Wackelkamera im Dogma-Style. Gähn.

She’s the Man (Voll mein Typ): Teenie-Komödie mit Mädchenfußball. Die superharmlose Hollywood-Variante von Kick it like Beckham. Wer braucht sowas?

 

Ein Gedanke zu „Trailerschau für Filmstarts vom 21.9.

Kommentare sind geschlossen.