Lichtspielreklame: Juli 1976

Diesmal mit: Wang-Yu, dem Karatebomber, Octaman, dem Monster aus der Tiefe, einem unersättlichen Django und mehreren Emanuelles.

***

Django, unersättlich wie der Satan

Trägt im spanischen Original den schönen titel Un hombre vino a matar.
(IMDB)

***

Das Todesrennen der wilden Engel

In der Kategorie „irrer Blick“ ist dieser Typ ziemlich weit vorne.
(IMDB)

***

Sing mir das Lied der Rache

Schön schamlos, wie man sich hier mit dem Titel an einen großen Filmhit ranflanscht. „Tote Feinde sind bessere Freunde“ ist allerdings ein Superspruch. Ein Kleinod in jeder Aphorismensammlung
(IMDB)

***

Was für ein genialer Titel!

Heroin Hong-Kong 707
(OFDB)

***

Lass die Finger von…
Emanuela 2: Garten der Liebe
(IMDB)

***

Und noch was von der gleichen Schiene:
Laura
Schön unaufdringlich, wie der Name „Emanuelle Arsan“ hier gleich dreimal untergebracht wird.
(IMDB)

***

Monstertrash aus Mexiko:

Octaman - Die Bestie aus der Tiefe
Noch besser finde ich den Alternativtitel Der Polyp aus der Tiefe.
(IMDB)

***

Und der Titel dieses Films ist so schlecht, dass er schon wieder schlecht ist:

Ich, die Nonne und die Schweinehunde
(IMDB)

***

Ein superheißes Ding

WTF?! Hierzu gibt’s ne schöne Besprechung bei Buio Omega.
(IMDB)

***

Die Todesfäuste des Karatehenkers

Das mit Furcht und Schrecken glaub‘ ich sofort.
(OFDB)

***

Wang-Yu, der Karatebomber

Jaja, Todeskralle. Schon wieder schamloses Ranflanschen an bekannte Filmtitel.
(OFDB)

***

Und zum Schluss die „Krönung“:

Die tödlichen Zwei
(IMDB)

 

Ein Gedanke zu „Lichtspielreklame: Juli 1976

  1. Octaman – Tentakelfreunde sabbern da leicht vor sich hin vermutlich… *g*
    Diese alten Titel sind großartig. ;-)
    Ad Astra

Kommentare sind geschlossen.