Trailerschau für Filmstarts vom 28.12.

Im Kino sehen:
Hoodwinked (Die Rotkäppchen-Verschwörung): Rotkäppchen als Krimigeschichte in einem Animationsfilm, der ausdrücklich nicht auf Kinder zugeschnitten wurde. Werd‘ ich aber nur im Kino gucken, wenn ich die Originalfassung erwische.

Auf die DVD warten:
Mein Name ist Eugen: Ich mache ja fast immer einen großen Bogen um Kinderfilme, aber dieser Lausbubenfilm aus der Schweiz sieht ziemlich lustig aus. Weder super-pädagogisch noch hollywoodig noch pseudo-cool wie die Wilden Kerle. Den will ich sehen, im Original mit Untertiteln.

Vielleicht mal im Fernsehen:
La Planète Blanche (Der weiße Planet): Prächtige Bilder vom Nordpol. Ich mag so Naturdokus ganz gerne, aber ins Kino muss ich dafür nicht unbedingt. Und was soll dieses „Erzählt von Ben“? Ist das dieser Mützenträger aus dem Deppenfernsehen?

The Wind That Shakes the Barley: Der Cannes-Sieger. Ken Loach erzählt vom Irischen Unabhängigkeitskrieg. Kann man anschauen, muss man aber nicht.

Déjà Vu (Déjà Vu – Wettlauf gegen die Zeit): Der Name ist Programm: Actionkino, Jerry Hauruckheimer produziert, Tony Scott führt Regie. Der Trailer aber, das muss man ihm lassen, spielt sehr schön mit dem Thema „Déjà Vu“.

Muss nicht sein:
Night at the Museum (Nachts im Museum): Ben Stiller und Owen Wilson schon wieder. Die Jungs sind mir echt sympathisch, aber ihre Rollenwahl lässt wirklich zu wünschen übrig. Warum immer wieder so mittelmäßiger Kram?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.