Trailerschau für Filmstarts vom 4.1.

Im Kino sehen:
The Prestige (Prestige – Die Meister der Magie): Der neue Film von Christopher Nolan mit einer exzellenten Besetzung (David Bowie in einer Nebenrolle als Nicola Tesla!), da ist es ja schon fast egal, worum’s geht. Die Story (über zwei rivalisierende Illusionisten am Ende des 19. Jahrhunderts) klingt aber auch interessant.

Vielleicht mal im Fernsehen:
Princesas: Eine Geschichte über zwei Prostituierte (das klingt immer so furchtbar technisch — darf man auch Huren oder Nutten schreiben, oder ist das irgendwie verpönt?) in Madrid, der in Spanien schon etliche Preise abgeräumt hat. Sieht ganz gut aus, und die Musik von Manu Chao ist mir auch sehr sympathisch.

All the King’s Men (Das Spiel der Macht): Sean Penn (und ein halbes dutzend weitere Schauspieler der A-Kategorie) in einem Polit-Dingsbums über einen semi-fiktiven Präsidentschaftskandidaten in den 50er Jahren. Reizt mich trotz toller Besetzung nicht besonders.

Muss nicht sein:
Verfolgt: Maren Kroymann, die ich noch als schwäbische Pfarrersgattin in Erinnerung habe, als Bewährungshelferin, die eine SM-Beziehung mit einem 16jährigen eingeht. Für Filmkritiker wahrscheinlich ein Grund zum Jubeln. Aber puh, mir ist das zu ernst, zu schwer, zu streng. Musste natürlich in schwarzweiß gedreht werden, klar.

Charlotte’s Web (Schweinchen Wilbur und seine Freunde): Ein süßes Ferkelchen und andere sprechende Viecher — hatten wir das nicht schon zweimal? Von Ideenklau kann man aber höchstens andersrum sprechen, denn das hier basiert auf einem Kinderbuchklassiker. Die Voicecast der Originalfassung ist mal wieder extrem beeindruckend, für die deutsche Fassung hat man immerhin auf B-Promis und Comedy-Heinis verzichtet. Dass die Musik von Danny Elfman kommt, hört man schon in der ersten Sekunde des Trailers. Da hat er doch bei sich selbst geklaut…

Gridiron Gang (Spiel auf Bewährung): Aus dem Hollywood-Setzkasten: Wir kreuzen Sportfilm mit Knastfilm, schreiben ein paar wahnsinnig pathetische Dialogzeilen und besetzen die Hauptrolle mit The Rock. Super.

 

2 Gedanken zu „Trailerschau für Filmstarts vom 4.1.

  1. hey scheff

    gute einrichtung, deine trailerschau. vorschlag: wie waers, wenn du youtube dafuer nutzt? zumindest die internationalen sachen findet man auch alle dort und ich faends sehr komfortabel, wenn mann nicht immer zum apple wegklicken muss und schoen eine youthjup-playlist nutzt. idee? deal?

Kommentare sind geschlossen.