Spam auf dem Postamt

Neuerdings scheinen die Menschen bei der Post, die hinter dem Schalter stehen (früher hießen die Postbeamte), gezwungen zu werden, ihrer Kundschaft nach dem Aufgeben von Briefen, Päckchen o.ä. noch eine kleine Frage mit auf den Weg zu geben. „Haben Sie schon ein kostenloses Girokonto?“ „Kennen Sie schon die neue Telekom-Flatrate?“ Und ganz neu: „Spielen Sie Lotto, wenn ich fragen darf?“

Nein, dürfen Sie nicht. Ich nenne solche Fragen Spam.

 

4 Gedanken zu „Spam auf dem Postamt

  1. Wäre eine prima Sache für Cold Calls – Telefonnummer an Akismet im Real-Life weiterleiten und Ruhe ist. ;-)
    Ad Astra

Kommentare sind geschlossen.