Trailerschau für Filmstarts vom 29.3.

Im Kino sehen:
Gwoe Mul (The Host): Monsterspaß aus Korea! Wollte ich schon beim Asia Filmfest sehen, wurde aber wieder heimgeschickt, weil die Filmrolle nicht da war. Jetzt kommt die zweite Chance.

Vielleicht mal im Fernsehen:
Die Herbstzeitlosen: Ein paar Omas machen in einem kleinen Nest eine Dessous-Boutique auf. Ein Riesenhit in der Schweiz. Sieht auch ganz amüsant aus, wirkt aber trotzdem wie eine Verquirlung von Kalender Girls, Grasgeflüster und Chocolat. Sehr schön, dass der Verleih X-Filme auf eine Synchronisation verzichtet hat und hochdeutsche Untertitel anbietet.

Asylum (Stellas Versuchung): Könnte ganz interessant sein, es geht um eine Liebesaffäre in einer psychiatrischen Anstalt im England der 50er.

Habana – Arte nuevo de hacer ruinas (Havanna – Die neue Kunst Ruinen zu bauen): Doku über Havanna, seine maroden Bauwerke und ihre Bewohner.

Muss nicht sein:
Meet the Robinsons (Triff die Robinsons): Nach Chicken Little der zweite digitale Trickfilm von Disney, es geht um einen Waisenjungen, der in die Zukunft reist. Und wieder scheint man nicht in die Pixar- oder Dreamworks-Liga vorzustoßen, sondern liefert braves Entertainment für Kinder. Und für die deutsche Synchro wurden wieder Germany’s Worst TV Allstars verpflichtet.

Cœurs (Herzen): Klassisches französisches Beziehungskisten-Kino von Alain Resnais. Nicht für mich gemacht.

Mr. Bean’s Holiday (Mr. Bean macht Ferien): Darauf hat die Welt gewartet. …NOT!

The Hills Have Eyes 2: Unnötige Fortsetzung eines unnötigen Remakes. Muss ich nicht haben.

Zur YouTube-Playliste geht’s nach dem Klick.


(Direktlink)

 

Ein Gedanke zu „Trailerschau für Filmstarts vom 29.3.

  1. Als Sneak gesehen: etwas gewöhnungsbedürftig, aber spätestens bei der ersten Jagd des Monsters am Ufer war das Eis gebrochen. Der Regisseur hat eine merkwürdige Vorstellung davon, wann man das Tempo aus einem Film nimmt, aber sei’s drum: sehenswert. Mehr hier

Kommentare sind geschlossen.