Lichtspielreklame: November 1971

Was braucht die Welt? Noch mehr Werbung in Blogs! Es ist daher an der Zeit, eine leicht eingestaubte Rubrik dieses Blogs wiederzubeleben. Ab jetzt wieder regelmäßig öfter:

Lichtspielreklame

(Achtung: Nicht so richtig „safe for work“)

***

Des Lebens Herrlichkeit
Vergleichende Werbung gab es also schon in den Siebzigern. Schön auch, dass die Anzeige auf einzelne Teile der Filmmusik eingeht. (Aufs Bild klicken für größere Version)
(IMDB)

***

Haaallo! Hallo Sie-hie!

Trotta
Vielleicht einfach nochmal den Filmtitel droppen?
(IMDB)

***

Die Entscheidung zwischen den nächsten beiden fiel sicherlich nicht leicht:
Einladung zum Totentanz
(IMDB)

***

Rancheros
(IMDB)

***

 Blaues Wasser, weißer Tod
Der Film heißt übrigens nicht „Menschen-Fresser“, auch wenn’s auf den ersten Blick so aussieht.
(IMDB)

***

Urlaubsreport

Man beachte bitte, wie lieblos hier die männliche Figur abgeschnitten wurde, so dass gerade noch das Brusthaar zu erkennen ist. Muss das sein?
(IMDB)

***

Junge Leute wollen lieben

Na bitte, geht doch!
(IMDB)

***

Dass man in der Werbung niemals bescheiden auftreten darf und problemlos alles mögliche versprechen kann, zeigt dieses Beispiel:
Obszönitäten
(IMDB)

 

3 Gedanken zu „Lichtspielreklame: November 1971

  1. Hurra, hurra, die Lichtspielreklame, die ist wieder da… ;-)
    Also „Blaues Wasser, weißer Tod“ hat ja noch was so vom Klang her. Und „Obszönitäten“ – na, da weiß man doch gleich was man hat. :-)
    Ad Astra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.