Trailerschau für Filmstarts vom 11.10.

Auf die DVD warten:
Sicko: Der lustig-kritische Dicke ist wieder da. Ich mag ihn ja, den Michael Moore, auch wenn es inzwischen cool geworden ist, ihn scheiße zu finden. Eins jedenfalls hat er drauf: aus ernsten politischen Anliegen schwer unterhaltsame Propagandafilme zu machen.

Vielleicht mal im Fernsehen:
heimatklänge – vom Juchzen und andern Gesängen: Sehr cool, eine Jodel-Doku aus der Schweiz!

Klopka (Klopka – Die Falle): Aus Osteuropa kommen in der Regel nur Kunstfilme zu uns, dieser serbische Thriller sieht eher mainstreamig aus: Ein Vater wird zum Killer, weil er das Leben seines todkranken Kindes retten will.

Pornorama oder Die Bekenntnisse der mannstollen Näherin Rita Brauchts: Interessanter Weg für Regisseur Marc Rothemund: Von Sophie Scholl zu den deutschen Sexfilmen der 70er. Die Idee ist ja nicht schlecht, aber der Film ist vermutlich genauso bieder und pseudo-frech wie die Filme von damals. Die Homepage jedenfalls (Menüpunkt „Aufklärung“) lässt nichts gutes erwarten.

The Kingdom (Operation: Kingdom): Thriller mit Jennifer Garner und Jamie Foxx, der sich einen politisch-kritischen Anstrich gibt, aber wohl doch eher nur Actionkost bietet.

Muss nicht sein:
Premonition (Die Vorahnung): Mytery-Kram mit Sandra Bullock. Ich tippe mal auf: leidlich spannend, aber voller Logiklöcher.

Gegenüber: Spielfilmdebüt von Jan Bonny über die Abgründe einer Ehe. Sicher nicht schlecht, aber nix für mich.

December Boys: Vier Jungs aus einem katholischen Waisenhaus dürfen einen Sommer an der Küste verbringen und lernen dabei eine Menge über das Leben und die Liebe. Mit Daniel Ratcliffe in seiner ersten Nicht-Harry-Potter-Hauptrolle.

The Seeker – The Dark is Rising (Wintersonnenwende – Die Jagd nach den sechs Zeichen des Lichts): Fantasy-Gedöns für Kids mit dem umständlichsten deutschen Titel des Jahres.

Conversations with God (Gespräche mit Gott): Spiritueller Erbauungsfilm, der die Geschichte von Neale Donald Walsch erzählt. Hinterher geht dann wahrscheinlich einer mit ’nem Spendenbeutel rum.

 

Ein Gedanke zu „Trailerschau für Filmstarts vom 11.10.

  1. Na komm, bei der Wintersonnenwende ist Christopher Ecclestone dabei – sooo schlecht kann der gar nicht sein, die Buchvorlage ist toll – aber sie haben schon was von „amerikanisiert“ gemurmelt…
    Ad Astra

Kommentare sind geschlossen.