„Man muss es sich einfach leisten können, das nicht selbst anzufassen.“

Bildblog: feine Sache. Küppersbusch: guter Mann. Küppersbusch als Gastautor bei Bildblog: Ganz groß.

(Wer wie ich 11 Jahre nach dem Ende von ZAK immer noch Phantomschmerzen hat, sei auf die montägliche taz-Kolumne „Wie geht es uns, Herr Küppersbusch“ hingewiesen)