Trailerschau für Filmstarts vom 21.2.

Im Kino sehen:
Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street (Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street): Yeah, der langerwartete neue Tim-Burton-Film! Mal wieder mit Johnny Depp, der diesmal singen darf, denn wir haben es mit einem Musical zu tun, allerdings mit einem sehr blutigen. Ein singender Frisör auf Rachefeldzug, und die MPAA verspricht „Graphic Bloody Violence“. Lecker!

Auf die DVD warten:
We Own the Night (Helden der Nacht): Eine, ähem, „Räuberpistole“ (das Wort wollte ich schon lang mal verwenden) mit der auch nicht ganz so frischen Idee vom Brüderpärchen, bei dem der eine ein Bulle und der andere ein Verbrecher ist. Schön düster inszeniert und ordentlich besetzt mit Joaquin Phoenix, Mark Wahlberg und Robert Duvall.

Vielleicht mal im Fernsehen:
Staub: Eine Doku über, nunja, Staub. Muss man auch erstmal drauf kommen. Könnte wirklich sehr interessant sein.

La Citadelle assiégée (Micropolis): Eine Insektendoku über Termiten, das klingt ganz gut. Der Trailer lässt allerdings schlimmste Dramatisierungen befürchten, da ist vom „Krieg gegen die Ameisen“ die Rede, von Feinden und von Opfern und vom Kampf ums Überleben. Hat der Regisseur zu viel 300 geguckt?

Muss nicht sein:
Love in the Time of Cholera (Die Liebe in den Zeiten der Cholera): Einer dieser Filme, wo das Wort „Kostümschinken“ so richtig trifft. Viel lieber würde ich ja den hier sehen.

Die wilden Kerle 5 – Hinter dem Horizont: Ein erstaunlich langlebiges Franchise hat man da aufgebaut. Aus den netten Fußball-Kids zu Beginn sind inzwischen herrlich rumposende Halbstarke geworden, die einer gewissen unfreiwilligen Komik nicht entbehren. Und die fußball-spielenden Vampire erst recht.

 

2 Gedanken zu „Trailerschau für Filmstarts vom 21.2.

  1. Manchmal schäme ich mich ja für meine Phantastik-Vorliebe – fußballspielende Vampire, mein Arsch…
    Ad Astra

Kommentare sind geschlossen.