80. Jährliche Akademiepreise

Heute Nacht ist wieder Oscar-Verleihung, die Autoren streiken nicht mehr, alles ist in Butter und der Hunger nach Glamour wird auf beiden Seiten des roten Teppichs größer denn je sein. Als braver Werktätiger haue ich mir die Nacht nicht um die Ohren, sondern werde den Rekorder seine Arbeit machen lassen und am Montag abend gemütlich bei einem Glas Apfelsaft die Show ansehen. Und das ganz ohne Bloggen, gemütlich eben.

Ich hoffe, dass Jack Nicholson wieder mit Sonnenbrille in der ersten Reihe sitzt und sich eins grinst, ich hoffe, dass John Stewart als Moderator mindestens so gut in Form ist wie vor zwei Jahren, und ich tippe mit, bei Dramakings Tippspiel.

Hier sind, basierend auf der untrüglichen Mischung von persönlichen Präferenzen, behauptetem Halbfachwissen und der Kraft des fünfseitigen Würfels, meine Favoriten:

Bester Film
No Country for Old Men

Beste Regie
Paul Thomas Anderson / There Will Be Blood

Bester Hauptdarsteller
Daniel Day-Lewis / There Will Be Blood

Beste Hauptdarstellerin
Julie Christie / An ihrer Seite

Bester Nebendarsteller
Casey Affleck / Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

Beste Nebendarstellerin
Cate Blanchett / I’m Not There

Bestes Original-Drehbuch
Juno

Beste Drehbuch-Adaption
Abbitte

Bester fremdsprachiger Film
Polen: Katyn

Bester animierter Film
Persepolis

Beste Kamera
Schmetterling und Taucherglocke

Beste Ausstattung
Sweeney Todd

Beste Kostüme
Elizabeth II

Bester Schnitt
Das Bourne Ultimatum

Bester Song
“Falling Slowly” from “Once” (Fox Searchlight) Music and Lyric by Glen Hansard and: Marketa Irglova

Beste Original-Musik
Drachenläufer

Bester Ton
Das Bourne Ultimatum

Bester Tonschnitt
Transformers

Bestes Make-up
Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt

Beste visuelle Effekte
Der Goldene Kompass

Bester Kurzfilm
At Night

Bester animierter Kurzfilm
I Met the Walrus

Bester Dokumentarkurzfilm
Sari’s Mother

Bester Dokumentarfilm
Operation Homecoming: Writing the Wartime Experience