Trailerschau für Filmstarts vom 7.8.

Vielleicht mal im Fernsehen:
Un baiser s’il vous plaît (Küss mich bitte!): Französische Romanze, u.a. mit Virginie Ledoyen, wo mal es mal wieder um die Möglichkeiten und Unmöglichkeiten der Liebe geht. Sieht eigentlich ganz sympathisch aus.

Sankt Pauli! Rausgehen – Warmmachen – Weghauen: Doku über den FC St. Pauli und dessen Wiederaufstieg in die 2. Liga 2007. Obwohl das Image langsam zum Klischee wird, muss man St. Pauli ja irgendwie mögen. Trotzdem schau ich mir diese Sorte Film dann doch lieber im Fernsehen an.

Factory Girl: Zum 80. Geburtstag von Andy Warhol kommt ein Biopic über Edie Sedgwick, mit Sienna Miller in der Hauptrolle. Bob Dylan hat gegen den Film geklagt – aber leider nicht deshalb, weil er im Film ausgerechnet von Hayden Christensen gespielt wird.

Mongol (Der Mongole): Russisch-Kasachischer Monumental-Kostümschinken über Dschingis Khan, der wohl vor allem auf Schauwerte und Action setzt. Soll ja Leute geben, die auf sowas stehen.

St. Trinian’s (Die Girls von St. Trinian): Die St. Trinian’s-Filme waren in den 60ern laut film-dienst eine Art britisches Pendant zu den deutschen Pauker-Doofkomödien. Jetzt gibt es ein Update. Sieht zwar ganz unterhaltsam aus und hat mit Rupert Everett und Stephen Fry schon mal zwei dicke Pluspunkte, aber wenn Mark Kermode sagt, dass der Film furchtbar ist, dann glaub ich ihm das.

Muss nicht sein:
Fireflies in the Garden (Zurück im Sommer): Ein Drama um die Hölle namens Familie, mit prominenter Besetzung. Scheint aber eher fade zu sein, und dass die Amis den Film erst mal in Europa starten lassen, zeugt auch nicht von großem Vertrauen in den Film.

Adama Meshuga’at (Sweet Mud – Im Himmel gefangen): Israelisches Drama über Leben und Erwachsenwerden im Kibbuz. Wenn der ganze FIm soviel Pathos hat wie der Trailer, dann dürfte der Film ziemlich unerträgllich sein.

Nue Propriété: Französisches Familiendrama mit Isabelle Huppert. Die Musik im Trailer hat eine garstige Fingernagel-auf-Schultafel-Qualität.

The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor (Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers): Das Sequel vom Sequel vom Remake, diesmal asiatisch angehaucht mit Jet Li und Michelle Yeoh. Außer Special-Effects-Gewittern gibt’s hier nicht viel, ein Rotten-Tomatoes-Rating von ganzen 9% sollte Warnung genug sein.

 

Ein Gedanke zu „Trailerschau für Filmstarts vom 7.8.

  1. 9% für die Mumie? Nicht, dass ich den angeschaut hätte, aber das ist ja mehr als deutlich…
    Ansonsten reizt mich momentan nichts im Kino – ich warte auf einen gewissen Dunklen Ritter…

Kommentare sind geschlossen.