Auf die Schnelle

… sei hier mal eben der Artikel „Warum wir Filmkritik brauchen“ verlinkt, der letzten Donnerstag in der Berliner Zeitung erschien und für ein paar Wellen gesorgt hat. Josef Schnelle, Filmkritiker, zieht dort polemisch vom Leder, schon der Untertitel raunt: „Die Internet-Blogs zersetzen das informierte und unabhängige Urteil“ und nach allerlei apokalyptischen Szenarien vom Untergang der Filmkritik folgt das Fazit: „Das Kino braucht die Filmkritik. Auf Blogs kann es verzichten.“

Erwartungsgemäß ließen die Reaktionen, nicht nur aus Blogs, nicht lange auf sich warten. Hier die lesenswertesten Diskussionsbeiträge:
Thomas Groh im Filmtagebuch: Die Filmkritik braucht Blogs.
Ekkehard Knörer beim Perlentaucher: Die Filmkritik überlebt im Netz
Batz bei Moviepilot: Blogger zerstören die Filmkritik!

 

2 Gedanken zu „Auf die Schnelle

  1. Naja, wieder eine weitere Episode aus dem Kleinkrieg „seriöse Journalisten vs. bloggende Schmierfinken“. Wie immer am Thema vorbei und auch nicht wirklich zielführend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.