Asia Filmfest 2008

Durch ungeschickte Urlaubsplanung habe ich in diesem Jahr sowohl das Münchner Filmfest als auch das Fantasy Filmfest verpasst, und deswegen freue ich mich, dass ich zumindest zum Asia Filmfest in der Stadt bin. Dieses noch recht junge Festival, das jedes Jahr etwas mehr expandiert, läuft in München vom 30.10. bis 9.11. (plus drei Bonustage mit Wiederholungen), ehe es dann noch eine kleinere Filmauswahl in Hamburg und Berlin vorstellt.

Der immer umfangreicher werdende Spielplan ist erfreulich, macht es aber für Gelegenheits-Asien-Gucker wie mich nicht einfacher, eine Filmauswahl zu treffen. Die Texte im Programmheft klingen ja immer gut, aber auch hier wird nicht alles Gold sein, was glänzt. Es sind aber einige Sachen dabei, die auf den ersten Blick sehr interessant aussehen: Die Premiere der deutsch-japanischen Produktion Der rote Punkt, die Weltpremiere des durchgeknallten Fantasy-Spektakels Paco and the Magical Book, Johnnie Tos Taschendieb-Film The Sparrow oder die „Redux“-Version von Wong Kar-Wais Ashes of Time. Persönliche Tipps oder Warnungen können gerne in den Kommentaren gegeben werden.

 

2 Gedanken zu „Asia Filmfest 2008

Kommentare sind geschlossen.