Die fantastische Vier

Alle Jahre wieder missbrauche ich mein Blog für eine kleine Werbeeinblendung. Nämlich immer dann, wenn wieder ein Comicgate-Magazin fertig geworden ist. Zum vierten Mal (immer eins pro Jahr) erscheint nun schon dieses formschöne Büchlein im A5-Format, zum vierten Mal gibt es einen Mix aus redaktionellen Artikeln über Comics (z.B. Interviews mit Jamiri und Chuck Rozanski, ein Stück über das Phänomen Minicomics oder ein Überblick über 70 Jahre Marvel Comics) und eigens für das Magazin entstandenen Comic-Kurzgeschichten.

Folgende Zeichnerinnen und Zeichner sind diesmal mit an Bord: Jolly Rotten, Ingo Römling, Rolf Noelte, Ingrid Sabisch, Das Tech-Trio, Lapinot, Sandra de Haan und Christian Pollege.

Als einer von zwei Chefredakteuren bei Comicgate war ich diesmal eher im Hintergrund tätig und habe keinen eigenen Artikel geschrieben. Dafür habe ich zahlreichen Comicschaffenden einen Fragebogen vorgelegt und von vielen auch Antwort erhalten (z.B. von Flix, Reinhard Kleist oder Heidi MacDonald). Insgesamt sieben Fragebögen sind über das Heft verstreut, weitere werden online folgen.

Premiere hatte die neue Ausgabe am letzten Wochenende auf dem Münchner Comicfestival, wo wir eine wirklich fantastische Zeit hatten. Gekrönt wurde diese von der Verleihung des ICOM Independent Comic Preises, den Comicgate in der Kategorie „Sonderpreis der Jury für eine besondere Leistung oder Publikation“ gewann. Das war ebenso überraschend wie großartig und ich weiß jetzt, wie es sich anfühlt, „preisgekrönt“ zu sein. Ganz schön gut.

Kaufen kann man die Nummer 4 direkt bei uns, beim Comichändler eures Vertrauens, oder beim Independent Comic Shop. Demnächst auch bei weiteren Online-Händlerin inkl. dem großen A.

 

Ein Gedanke zu „Die fantastische Vier

Kommentare sind geschlossen.