Was er jetzt tun wird

„Weißt du schon, was du jetzt tun wirst?“, fragte sie. „Mir die Welt anschauen“, sagte Bod. „In Schwierigkeiten geraten und wieder herauskommen. Dschungel und Wüsten durchwandern, Vulkane besteigen, Inseln erforschen. Und Leute, wahnsinnig viele Leute kennenlernen.“

aus: Neil Gaiman, Das Graveyard-Buch

Ich fand das Buch nicht so wahnsinnig toll. Ein solides Jugendbuch mit schönem, dezent morbidem Gothic-Fantasy-Touch. Aber sicher nicht Gaimans bestes Werk. Der oben zitierte Abschnitt auf der vorletzten Seite, die Abschiedsworte der Hauptfigur namens Bod an seine (Adoptiv-) Mutter, die ließen mir jedoch das Herz aufgehen. Ist das nicht eine wunderschöne Zusammenfassung für „coming of age“?