Trailerschau für Filmstarts vom 24.3.

Im Kino sehen:
Potiche (Das Schmuckstück): François Ozon adaptiert nach 8 Femmes einmal mehr ein Boulevardtheaterstück, lädt es mit einem ordentlichen Schuss Camp auf und besetzt es gar vorzüglich. Wir sind in den Siebziger Jahren, Catherine Deneuve spielt die Gattin eines Industriellen, eines Patriarchen der ganz alten Schule, die nach dessen Herzinfarkt die Firma übernimmt, welche grade mitten in einem Arbeitskampf steckt. Sieht nach einer sehr vergnüglichen Emanzipationskomödie aus.

Vielleicht mal im Fernsehen:
Sascha: Coming-Out-Film im Milieu montenegrinischer Einwanderer in Köln, bei dem dem Regisseur Dennis Todorovic wohl ein recht angenehmes Mittelding zwischen leichter Komödie und ernsthaftem Drama gelungen ist.

Muss nicht sein:
Gnomeo and Juliet (Gnomeo und Julia): Ich habe ja ein großes Herz für Trickfilme aller Art, aber wenn Gartenzwerge (!) ein Shakespeare-Drama (!!) zur Musik von Elton John (!!!) nachspielen, und das auch noch in 3D (!!!!), und auf den Werbeplakaten reckt mir einer der Zwerge sein Hinterteil entgegen (!!!!!), dann sind das doch ein paar Ausrufezeichen zuviel.

The Roommate: Verzichtbarer Teenage-Psycho-Horror über eine Studentin, deren Mitbewohnerin im Wohnheim sich als allzu aufdringliche Freundin entpuppt. Single White Female lässt grüßen.

Season of the Witch (Der letzte Tempelritter): Mittelalter-Unfug mit Nicolas Cage und Ron Perlman, das den stolzen Wert von 5% auf dem Tomatometer erreicht und wohl vor allem daran scheitert, dass er seinen trashigen Fantasy-History-Mix ohne jede Ironie durchzieht.