Trailerschau für Filmstarts vom 28.7.

Im Kino sehen:
Kokuhaku (Geständnisse (Confessions)): Japanisches Rachedrama an einer Schule, gefilmt mit exquisiten Bildern. Stach für mich schon aus dem übervollen Programmheft des Filmfests München heraus (bei dem ich leider gar keinen Film sehen konnte) und wird jetzt regulär von Rapid Eye Movies in (wenige) deutsche Kinos gebracht. Jörg Buttgereit meint: „Das ist alles ganz schön dick aufgetragen. Aber schön. Schön traurig.“

Auf die DVD warten:
Tom Meets Zizou – Kein Sommermärchen: Langzeitdoku über den Fußballprofi Thomas Broich, der lange in der Bundesliga spielte, sich dann bewusst gegen den ganz großen Fußball und für einen Vertrag bei einem australischen Verein entschied. Sehr interessanter Typ, sehr interessanter Film.

Cars 2: Ich liebe Pixar und alle ihre Filme. Bis auf Cars, der hat bei mir kaum Eindruck hinterlassen. Daher hält sich mein Interesse für einen zweiten Teil auch in engen Grenzen. Ein richtiger Schrottfilm wird’s aber wohl nicht werden, dazu ist Pixar zur Zeit einfach nicht in der Lage, denke ich.

Muss nicht sein:
Rien à déclarer (Nichts zu verzollen): Nach dem Über-Erfolg von Willkommen bei den Sch’tis tritt Dany Boon abermals als Drehbuchautor, Regisseur und Hauptdarsteller in Erscheinung und scheint weiter in der einmal eingeschlagenen Erfolgsspur bleiben zu wollen und sich einfach mal selber zu kopieren. Die Geschichte von der Öffnung der Grenze zwischen Belgien und Frankreich spielt ebenso wie die Sch’tis mit Nachbarschaftsressentiments und Provinzlertum. Und mit Dialektwitzen, die in der deutschen Synchro zwangsläufig in die Hose gehen.

Green Lantern: Hab ich schon gesehen und kann ihn nicht ernsthaft empfehlen. Für große Superheldenfans im Allgemeinen und Green-Lantern-Fans im Speziellen ist das schon okay, hat aber als Film, wenn man ihn halbwegs ernst nimmt, einfach viel zu viele Schwächen, zu wenig Momente die Spaß machen, zu wenig Figuren oder Darsteller mit Charisma und ein ziemlich mieses Drehbuch. Schade drum, ich will solche Filme doch immer so gerne mögen.

OBACHT: In den nächsten beiden Wochen (Filmstarts vom 4. und 11.8.) wird es urlaubsbedingt keine Trailerschau geben.