Media Monday #30

Zeit für einen neuen Fragebogen, wie üblich zusammengestellt vom Medienjournal.

1. Der beste Film mit Cillian Murphy ist für mich Inception von Christopher Nolan.

2. Ethan und Joel Coen haben mit Fargo ihre beste Regiearbeit abgelegt, weil wobei das eine schwere Entscheidung ist. Fast alle Coen-Filme sind sehr gut bis großartig. Fargo aber war, glaube ich, der erste, den ich gesehen habe. Er hat mich nachhaltig begeistert mit seinem grandiosen Figurenensemble, dem vielen Schnee und dem famosen Dialekt („Yaaaa.“). Und er hat dafür gesorgt, dass Frances McDormand, Willam H. Macy und Steve Buscemi bis heute zu meinen Lieblingen gehören.

3. Der beste Film mit Naomi Watts ist für mich Mulholland Drive von David Lynch.

4. Mein(e) Filmhighlight(s) 2012 kenne ich noch nicht – ich hoffe sehr auf die kleinen Überraschungen, von denen man jetzt noch gar nichts ahnt, weil für diese Filme keine gigantische Blockbuster-Promomaschine läuft. Große Vorfreude herrscht natürlich vor allem auf The Hobbit, aber auch auf The Artist und Drive, auf den neuen Wes Anderson. Und als Animationsfilmfan auf The Pirates! Band of Misfits aus den Aardman Studios und Pixars Brave.

5. Letzte Woche sind „Die Muppets“ in den deutschen Kinos angekommen. Unabhängig davon, ob ihr den Film sehen wollt, bereits kennt oder er euch überhaupt nicht interessiert, wie ist eure Meinung zur Wiederbelebung eines so lange vergessenen und zuletzt nicht mehr sonderlich erfolgreichen Franchise?

Ein klares „kommt drauf an“. Mal funktioniert’s, mal funktioniert’s nicht. Mal hat man drauf gewartet, mal nicht. Im Falle der Muppets: Woohoo! Endlich! Wurde auch Zeit! Daumen hoch! Wobei die Muppets niemals vergessen waren, jedenfalls nicht von mir.

6. Nachdem sich in den letzten Wochen bereits einige als Serien-Fans „geoutet“ haben: Welches ist eure liebste Serienfigur (!) und warum?

Claire Fisher in Six Feet Under. Wandelt sich über die Jahre bzw. Staffeln mehrfach vom aufmüpfigen Gör über den Problemteenager zur aufstrebenden Künstlerin, bleibt dabei aber immer eine glaubwürdige, lebensnahe Figur. Und steht damit stellvertretend für das bis heute beste Familiendrama der TV-Geschichte.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Gomorrha von Matteo Garrone und der war ein ziemlicher Downer, weil er sehr realistisch davon erzählt, wie es aussieht, wenn die Mafia regiert. Das ist kein bisschen glamourös, sondern schmutzig, bitter und traurig. Und ohne Hoffnungsschimmer am Ende. Macht keinen Spaß, ist aber unbedingt sehenswert.

 

2 Gedanken zu „Media Monday #30

  1. Oh, bei den Serienfiguren hätte ich auch den gesamten Six Feet Under Cast nennen könne, bis heute eine meiner allerliebsten, weil allerbesten, Serien!

    Und endlich mal jemand, der meine Begeisterung für Die Muppets teilt, das wurde ja auch Zeit!^^

    Fargo lese ich immer öfter und denke mir schon wieder „Verdammt, warum kennst du den nicht, guck ihn dir an!“

Kommentare sind geschlossen.