Lebenszeichen

Weia, ich habe hier ein halbes Jahr nichts veröffentlicht. Dieses Blog mag zwar schon ranzig riechen, tot ist es aber noch nicht. Ich spüre gerade das Ende einer gewissen Blogmüdigkeit und werde hier bald wieder mehr machen. Aktuell schreibe ich gerade nach und nach Dinge auf, die mir zu den acht Filmen einfallen, die ich auf dem Filmfest München gesehen habe. Später findet ihr diese Texte auch hier im Blog, momentan entstehen sie drüben bei Ello.

Ello? Ja, das ist dieses komische neue Social Network, das irgendwie gut aussieht und sich mit interessanten Datenschutz-Versprechungen von der Konkurrenz abhebt. Letzten Herbst gab es auch eine kurze Userschwemme, als sich viele gute Leute dort einen Account angelegt haben. Mittlerweile hat sich Ello technisch ganz gut entwickelt, es gibt dort inzwischen alle Instrumente, die man so braucht (teilen, Herzen vergeben, blocken usw.) – nur inhaltlich passiert halt fast nix, weil nur wenige dort aktiv sind. Das ist schade, und deshalb werden meine Filmfest-Reviews test- und spaßeshalber erst mal dort gepostet.

 

Ein Gedanke zu „Lebenszeichen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.